Sumaoptix GmbH unter den Top 40 Performance-Marketing-Agenturen 2015

Jedes Jahr stellt iBusiness (Hightext Verlag) die Liste der 50 größten Performance-Marketing Agenturen Deutschlands zusammen. Die 50 größten Agenturen im Performance-Marketing setzten im vergangenen Jahr gemeinsam 1,217 Milliarden Euro um.

Die Berechnung der Rangliste ergibt sich aus den Werbebudgets, die eine Agentur für Affiliate-Marketing, Suchwortanzeigen, Social-Media-Anzeigen und Leadkampagnen im Kundenauftrag ausgibt. Die Sumaoptix GmbH erreichte unter den deutschen Agenturen mit insgesamten Billings in Höhe von 2,4 Millionen Euro den 40. Rang im Bundesvergleich.

Die komplette Liste findet sich unter der Adresse http://www.ibusiness.de/performance-ranking/.

Den größten Anteil der Werbebudgets macht bei fast allen Agenturen und so auch der Sumaoptix GmbH der Bereich des SEM (v.a. Adwords) aus.

Dass sich die die Klickrate auf bezahlte Suchanzeigen gegenüber den organischen Ergebnissen weiter erhöht hat und durch die guten Optimierungsergebnisse die Anzeigen für unsere Kunden eine stets wachsende Conversionrate bringen wird das Mediabudget der meisten Kunden in diesem Jahr den Wert des Vorjahres weiter übersteigen.

Das insgesamt im Bereich Adwords mehr ausgegeben wird zeigt sich auch im Jahresvergleich. 2014 waren es 248,4 Millionen Euro, 2015 sind es 344 Millionen Euro. Umso wichtiger ist im Rahmen einer jeden Adwords-Budgeterhöhung stets die optimale Aufstellung und Optimierung der Kampagnen.

Das gute Zusammenspiel von SEO und SEM ermöglicht das strategische Steigern der Marketingbudgets und eine damit einhergehende stetige Verbesserung des ROI auf allen Kanälen.

Nächstes Google Pinguin Update nicht mehr im Sommer

Pinguin GoogleDas letzte Google Pingin update ist mit dem 17. Oktober 2014 mittlerweile schon eine gefühlte Ewigkeit her. Viele Seiten die bei diesem Update Einbußen in der Sichtbarkeit erhalten haben warten händeringend auf einen Pinguin Refresh durch Google. Gary Illyes des Google Webmaster Trend Analytik Teams hat nun am Wochenende verkünden lassen, dass das nächste Google Penguin Update noch einige Zeit auf sich warten lassen wird.

Twitter Google PinguinBereits auf der SMX im vergangenen Monat hatte G. Illyes verlauten lassen dass Pinguin Updates derzeit noch viel Zeit brauchen bis sie ausgespielt werden. Hintergrund ist, dsss Google nach wie vor mit Hochdruck daran arbeitet dass der Pinguin-Algorythmus direkt mit in den Live-Algorythmus aufgenommen werden kann und in Zukunft Auswirkungen des Pinguins live sichtbar werden und nicht nur nach Pinguin-Updates.

Wir sind weiter gespannt auf das nächste Pinguin Update oder das Aufnehmen des „Pinguins“ in den Google Algorythmus.

Dass das nächste Update noch auf sich warten lassen wird ist aber keinesfalls eine Überraschung. Schaut man sich die vergangenen Pinguin-Updates an kann man ein Muster an den großen Zeitspannen zwischenden Updates deutlich erkennen:

 

– Google Pinguin Update 1.0 (24.04.2012)

– Google Pinguin Update 1.1 (26.05.2012)

– Google Pinguin Update 1.2 (5.10.2012)

– Google Pinguin Update 2.0 (22.05.2013)

– Google Pinguin Update 2.1 (04.10.2013)

– Google Pinguin Update 3.0 (17.10.2014)