Google Panda 4.2 – langsamer, dafür aber stärker?

Am vergangenen Wochenende hat Google das neue Panda Update 4.2 gestartet. Die Auswirkungen sind noch nicht sehr stark zu verzeichnen.

Rund 10 Monate nach dem letzten Google Panda Update (im späten September 2014) hat Google ein neues Panda-Update gestartet welches nach Aussage von Google Mitarbeitern dieses mal besonders lange brauchen wir um alle seine Wirkungen zu entfalten. So kann es eine Weile dauern, bis die meisten Webmaster Veränderungen an Ihren Suchmaschinenrankings feststellen werden.

Ziel des Updates soll es sein qualitativ hochwertige Seiten besser zu ranken und minderwertige Inhalte und Webseiten abzustrafen.

Viele Webmaster sind nun verunsichert ob der langen Zeit die das Panda Update brauchen wird. Es ist aber ein klares Anzeichen für mehr Qualität im Google Algorythmus. Dass das Ausrollen des Updates mehrere Monate dauern könnte spricht dafür, dass jede Seite für sich genommen noch detaillierter vom Algorythmus analysiert wird und die Faktoren einer jeden Seite so deutlich detaillierter ausgewertet werden.

Ob die Qualität der Google Suchergebnisse damit ansteigt bleibt noch abzuwarten.

Chancen birgt das Update neben der Gefahr abgestraft zu werden allemal:

So ist ein neues Panda Update eine Chance für alle, die beim letzen Update an Sichtbarkeit verloren haben.

Erste größere Sprünge lassen sich – wenn auch erst vereinzelt – bereits feststellen.

Die Webseite racechip.de welche laut Searchmetrics Auswertungen noch einer der großen Verlierer des letzten Panda Updates war hat sich in der letzten Woche stark erholt.

Diese und andere Gewinner/Verlierer des letzten Panda Updates werden wir die nächsten Wochen weiter in Beobachtung haben. Die Onpageveränderungen und Suchmaschinenoptimierung dieser Webseiten wird es besonders interessant sein zu begutachten.

google panda erholung