Kostenlose Erstberatung - Unverbindliche Anfrage stellen
Back

Wir haben ChatGPT gefragt, wie man KI zur Keywordrecherche benutzen kann

chatgpt-benutzer

ChatGPT, die neue KI (künstliche Intelligenz) in Form eines Chatbots ist in aller Munde. Marketer, Entwickler und Social Media Manager kommen aus dem schwärmen über das neue Tool gar nicht mehr heraus. Doch wie gut eignet es sich wirklich zur Keywordrecherche? Wir haben einfach ChatGPT selbst gefragt, wie man die KI zur Keywordrecherche nutzen kann und um eine Erklärung gebeten wie genau ChatGPT das macht was es macht.

Und das kam dabei heraus:

Keyword-Recherche ist ein wichtiger Bestandteil jeder Suchmaschinenoptimierungsstrategie. Sie hilft dabei, die relevantesten Suchbegriffe und Phrasen zu identifizieren, die von potenziellen Kunden verwendet werden, um nach Produkten oder Dienstleistungen wie denen zu suchen, die Sie anbieten. Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz, insbesondere von Chatbot-Systemen wie ChatGPT, kann die Keyword-Recherche automatisiert und beschleunigt werden.

ChatGPT ist ein pre-trained Transformer-Modell, das auf einer großen Menge natürlicher Sprache trainiert wurde. Es kann verwendet werden, um menschliche Sprache zu generieren, zu analysieren und zu verstehen. Um eine Keyword-Recherche mit ChatGPT durchzuführen, könnte man zum Beispiel folgenden Ansatz verfolgen:

  1. Geben Sie dem Modell eine Beschreibung Ihres Produktes oder Ihrer Dienstleistung.
  2. Fragen Sie das Modell nach relevanten Keywords, die potenzielle Kunden verwenden könnten, um nach ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen zu suchen.
  3. Verwenden Sie die vom Modell generierten Keywords als Ausgangspunkt für Ihre weitere Keyword-Recherche.

Das Modell würde dann ähnliche und relevante Keywords generieren, basierend auf dem eingegebenen Text und seinen Kenntnissen aus dem Trainingsdatensatz.

Ein weiteres Anwendungsgebiet von ChatGPT in der Keyword-Recherche wäre die Generierung von Long-Tail-Keywords. Long-Tail-Keywords sind längere und spezifischere Phrasen, die von potenziellen Kunden verwendet werden, um nach einem bestimmten Produkt oder einer bestimmten Dienstleistung zu suchen. Sie haben in der Regel eine geringere Suchvolumina, aber sind dafür in der Regel genauer und konvertieren daher oft besser.

Um Long-Tail-Keywords mit ChatGPT zu generieren, könnten Sie zum Beispiel das Modell bitten, Fragen zu generieren, die ein potenzieller Kunde stellen könnte, wenn er nach einem ähnlichen Produkt oder einer ähnlichen Dienstleistung sucht. Die Fragen, die das Modell generiert, können dann als Long-Tail-Keywords verwendet werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ChatGPT ein mächtiges Tool sein kann, um die Zeit und die Anstrengungen zu reduzieren, die für die Durchführung einer gründlichen Keyword-Recherche erforderlich sind. Durch die Verwendung von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen kann ChatGPT relevanter und länger Keywords generieren und Fragen stellen, die potenziellen Kunden stellen könnten und somit die Effektivität der SEO und die Generierung von Traffic erhöhen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Ergebnisse von ChatGPT nur als Ausgangspunkt für die weitere Recherche dienen sollten. Es ist immer ratsam, die generierten Keywords manuell zu überprüfen und zu validieren und auch andere Tools und Methoden zur Keyword-Recherche zu verwenden, um sicherzustellen, dass alle relevanten und hochwertigen Keywords identifiziert werden.

Auf jeden Fall ist die Verwendung von KI-Tools wie ChatGPT eine große Erleichterung und Unterstützung für die Keyword-Recherche und kann dem SEO-Prozess einen Mehrwert bringen. Es wird erwartet, dass in Zukunft weitere Entwicklungen und Fortschritte in der Anwendung von KI in der SEO gemacht werden und die Optimierung der Websites und die Erhöhung des Traffics noch weiter erleichtert werden.

Prime, dann versuchen wir das gleich einmal. Als Beispiel nehmen wir einfach Kleidung mit integrierter Heizung. Das sollte dann doch nicht ganz so einfach sein, oder?

Ok, aber wenn man jetzt einmal genauer recherchiert sieht man, dass dies nur Keywords mit geringem Suchvolumen sind. Damit geben wir uns nicht zufrieden. Wir haken daher nochmal nach und fragen nach Keywords mit höherem Suchvolumen. Das war die Antwort:

Ok, das ist jetzt nicht wirklich besser. Wir ersparen uns jetzt dann doch noch weiter nachzufragen und folgen dem jetzt schon zum zweiten Mal genannten Tipp von ChatGPT, auf SEMrush nach passenden Keywords zu suchen.

Wie man sieht ist ChatGPT ein starkes Tool. Aber die ganze Arbeit abnehmen kann es einem dann doch nicht.

Author avatar
Michael Hundeshagen
https://sumaoptix.de

Leave a Reply